Samstag, 27. März 2010

Report: "All American Gothic Lolita" oder der neue Alice Hype

 Gothic Lolita Magazin: Gothic & Lolita Ensemble. Vol. 1
Scan: The Visual Beast  

Werden Gothic Lolitas salonfähig außerhalb der Manga-Szene durch Popsternchen wie Lady Gaga und Kerli?

Durch die Furore um den Film "Alice im Wunderland" ist die ganze Popkultur in Aufruhr. Überall sieht mal plötzlich typische Wunderland Elemente (Teekanne, Karten, Kronen) und Popliedchen in denen munter in viktorianisch angehauchten Klamotten rumgetänzelt wird.




Was sind eigentlich Gothic Lolitas?          

Der Kleidungsstil der "Gothic Lolita" kommt aus Japan. Wahrscheinlich entstand die Szene in Tokyos  IN-Stadtviertel "Harajuku" im Bezirk Shibuya in den 80er Jahren. Später waren es Bands wie Malice Mizer die den Modestil mit ihren Kostümen weiterentwickelten und erste Modelabels entstanden wie z.B. "Baby, the stars shine bright" (1988).

Man kann sogar sagen, dass sich ein eigener Lebensstil dahinter verbirgt. Typische Charakteristika des Kleidungsstils sind Kleider im Stil der viktorianischen Zeit (ähnl. der Biedermeierzeit in Deutschland), also historisch-inspirierte Kostüme, bis hin zu einer Mischung aus modernen Stoffen und abgeänderten Schnitten vergangener Epochen. Besonders markant an diesem Stil: Rüschen, Spitze, Puffärmel, ausladende Röcke und aufwendige Accessoires (Hüte, Haarteile) stehen meist im Vordergrund.

Hinter dem Begriff "Gothic Lolita" (der im Westen häufig als Oberbegriff für alle Formen der Mode-Lolitas verwendet wird) steckt mehr, als man zuerst annehmen mag. So gibt es  verschiedene Subkategorien (z.B.: Punk Lolitas - Kleider mit Karostoff und Sicherheitsnadeln, Aristocrat - lange dunkle und üppige Kleider, Country Lolita - blumige Muster und Strohhüte).

Da diese Darstellung nur einen sehr kleinen Ausschnitt aus der Gothic Lolita Kultur aufzeigt, hier ein paar weiterführende Links:


Lolita-Stil // Reise nach Westen                                                                                          

Lady Gaga

Bildquelle: ladygaga.com

Lady Gaga beeinflusst mit ihren Modeschöpfungen nicht nur den Markt der westlichen Hemisphäre, sondern interpretiert auch das Bild der japanischen Gothic Lolitas.

In ihrem Video "Bad Romance" sieht man sie nicht nur als moderne Gothic Lolita (siehe Bild oben) mit riesigen "Manga-Augen" und Goldlöckchen (siehe unten).

oben: Lady Gaga in ihrem Video "Bad Romance"
unten: Alice Deco. Vol.1 (Quelle: The Visual Beast)

In Japan sowie generell im asiatischen Raum sind große Augen ein Schönheitsideal, aber auch im Westen ist der "Rehblick" lange Zeit ein Muss gewesen.Seit dem 17. Jahrhundert verwendeten viele Damen das Gift der Tollkirsche (Atropin) um ihre Pupillen zu weiten und so einen schmachtenden Bambiblick zu bekommen. Die Kulleraugen kann man deswegen auch einfach nur als REimport bezeichnen.

Kerli


Kerli - Tea Party [Directors Cut] from KerliTv on Vimeo.

Kommt im Übrigen aus Estland und war 2004 beim Eurovision Songcontest mit dabei und machte dort den zweiten Platz (HABT IHR'S GEWUSST?).
Schon mit ihrem Hit "Walking on Air" präsentierte sie ein Video, das angefüllt war mit typischen Motiven aus der Lolita - Welt.

Während Lady Gaga das Gothic Lolita Motiv nur als eine Facette in ihrem Reportoire benutzt (und mal im Ernst, ob man sie nun hasst oder liebt, sie ist ein Quell schier unerschöpflicher Kreativität), nehme ich Kerli die Gothic Lolita nicht so richtig ab. Es kommt so rüber, als ob ihr ein paar kreative Köpfe dieses Image der Gothic Lolita mittels aufwendiger Videos auf den Leib geschneidert haben, der Verkaufszwecke wegen.

Der Hype wurde natürlich auch inzwischen von der Moderbranche gepackt. Forever21 bietet eine Alice - Kollektion mit viel Schleifen, Rüschen und Karten-Motiven:



Ich hoffe, Euch hat der Artikel gefallen?
Seid ihr selbst eine Loli?
Was denkt ihr über den "wiederentdeckten" Hype?

Glitzerponyküsslis
Bookmark and Share

Kommentare:

  1. Ja, sie hat einfach ein Talent dafür sich in Szene zu setzen und wie du auch schreibst: Ihr Ideenreichtum ist unerschöpflich. Ich finde sie gut und ich denke auch, man kann sie gar nicht wirklich in eine Kategorie einordnen. Aber insgesamt scheint dieser Lolitastyl wirklich im kommen zu sein, allgemein sieht man in der Mode ja momentan viele an der Gothicszene inspierierte Outfits. Z.b gibts jetzt überall schwarze Spitze zu sehen ( Kleider, Röcke, Tops - bei H&M, Zara etc.). Da mir der Stil selbst sehr gefällt, finde ich gut, dass es nun viele Sachen davon zu kaufen gibt. Da ich nicht denke, dass der Lolitalook von vielen komplett übernommen wird, sondern nur einige Elemente daraus, sehe ich auch keine Gefahr für die Individualität dieses Stils ;)
    Lg
    Kimmy

    AntwortenLöschen
  2. @ Kimmy

    Ja stimmt, es gibt im Moment echt viel mit Spitze und so Zeugs, obwohl das bei H&M im Moment alles ziemlich nach Madonnas Stil in den 80ern aussieht, finde ich (auch diese meines Erachtens nach, furchtbaren Blumenstoffe *brrrr* - naja Geschmäcker sind verschieden).

    In ihrem neune Video wirkt Lady Gaga sogar ein bisschen wie Madonna - wohl kein Wunder, beide waren/sind zu ihrer Zeit Stilikonen der besonderen Art, die Tabus brechen (obwohl in diesem Punkt Madonna wohl noch ziemlich vorne liegt).

    ♥ Danke für den Kommentar ♥

    AntwortenLöschen
  3. thanks for commenting rabbito! o(^-^)o

    awww.. your blog is so cute XDXD

    that pony reminds me about barbie o(*O*)b

    anyway~~ followed you already^^^

    AntwortenLöschen
  4. @☆rabbito-bonbon☆

    *haha* this Pony is my artwork. Didn't steal it from bitchy Barbie ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm... Interessanter Artikel.
    Aber so wie Kimmy, denke ich auch dass der sozusagen ganz krasse Lolita-Stil (mit Erdbeer-Kleidchen und cute-overload) der Mädels in Japan, hierzulande doch nicht so gängig wird. Sich also *richtige* Lolitas keine Sorgen machen müssen.
    Dafür ist das ganze doch nicht alltagstauglich genug.

    (Boah..ich hoffe man versteht mein gebrabbel..ich hab da selber immer Schweirigkeiten, lol. Sorree~ >__<)

    Anyways, sehr schöner blog! =)

    AntwortenLöschen
  6. @ Aidyl
    Keine Panik, ich versteh Dich ♥

    Die alltagstaugliche Gattung der Lolitas nennt sich übrigens "Casual Lolis".

    Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt in dem Artikel. Worauf ich eigentlich hinaus wollte in dem Artikel war, wie authentisch Sängerinnen sind, die eben dieses Japan-Loli Image benutzen.

    ♥ Grüße

    AntwortenLöschen
  7. sorry for the late reply~~

    oh really?? o(^O^)o

    your art is super amazing!! XDXD

    keep up the good work!! o(^O^)o

    AntwortenLöschen
  8. Hmmm ja da könntest du Recht haben. Parkas habe ich eigentlich noch sogut wie gar nicht gesehen bisher. Ist wahrscheinlich, weil jetzt schon die ganze Frühlings-/Sommermode in den Läden ist.
    Der Trenchcoat war wohl echt ein Glückstreffer xD hat sogar nur 40 Euro gekostet ^^

    Hm ja diese Blumenmuster bei H&M sind teilweise sehr grenzwertig :D Aber vllt muss man sich auch erst an den Anblick gewöhnen xD

    AntwortenLöschen
  9. @ Kimmy

    So billig? Ich habe ja letztens den tollsten Mantel der Welt gesehen bei H&M und nur für 30€! Aber er war natürlich nicht mehr in meiner größe da.

    Was die Blumenwiesen auf Stoff und mich anbelangt - ich glaube, wir werden nie Freunde werden ^^
    Da brauch ich mir nur alte Kinderfotos anschauen und weiß "Neee"

    AntwortenLöschen
  10. Oha, Gothic Lolita ist schon ein sehr großes Thema, trotzdem ganz gut zusammengefasst ^_~
    Ich mag den Modestil sehr <3<3<3

    AntwortenLöschen
  11. @Ribbonlicious

    Danke <3 Ich auch ; )

    AntwortenLöschen
  12. Meines Wissens macht Kerli nicht auf Gothic Lolita, sie holt sich lediglich Inspirationen von Szenelooks. Lady Gaga erinnert mich jetzt nicht gerade an Lolitas, aber ich kenne mich nicht so gut aus.

    AntwortenLöschen
  13. @ Bara

    Nun ja, ich würde sagen, dass die Gothic-Lolita Szene die "Kunstfigur Kerli" doch sehr beeinflusst hat(sorry, aber die Bezeichnung muss hier einfach hin, weil einerseits hat sie Fotos auf ihrer Seite, wo sie ausschaut wie Jessica Simpson und dann diese Schnappschüsse, wo sie aufwendig zurechtGEMACHT wurde...). In ihrem ersten (?) Video "Walking on Air" hält sie immerhin auch einen wichtigen Hinweis darauf in ihren Armen eine japanische Super Dollfie Puppe(スーパードルフィー, Sūpā Dorufī) und die findet man eben doch hauptsächlich auf Treffen von Gothic Lolitas bzw. in dieser Szene. Ganz allein diese Puppe hat für Kenner Signalwirkung.

    Klar, Kerli kommt ein bisschen "variiert" daher, aber das liegt auch daran, dass sie den europäischen Markt ansprechen soll.

    Das Lady Gaga zur Gothic Lolita wird sollte nicht gemeint sein, mehr, dass sie den Trend als Inspiration für eine eigene Interpretation verwendet.

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails
 
Web Analytics